Klar geht es nicht nur mit jungen Spielern… – Interview mit Sportdirektor Vincenzo Simonetta

Hallo Vincenzo, die Sommerpause ist rum, Urlaubsreif?

Ja Gott sei dank ist die Sommerpause rum und auch positiv für uns mit dem Nichtabstieg. Bin gerade vom Urlaub zurück, war normal nicht geplant das ich fahre, aber nachdem der Kader für die 1. und 2. Mannschaft stand konnte ich doch noch für 12 Tage in meine Heimat nach Italien fahren.

Vincenzo_Simonetta_neunkirchen100~_v-videoteaser

Du bist seit kurzem Sportdirektor. Was heißt das für dich in der Praxis, wie sieht dein Aufgabengebiet aus?

Ja ab dieser Saison bin ich Sportdirektor. Das heißt das ich für das Sportliche im Verein verantwortlich bin, von der Jugend bis zur 1. Mannschaft. Meine Aufgaben umfassen die gemeinsame Kaderplanung mit unserem Trainer für die 1.Mannschaft und die Vertragsverhandlungen, dass gleiche auch für unsere U23. Außerdem werfe ich ein Auge auf junge talentierte Spieler in der Umgebung. Ich stehe eng in Verbindung zwischen der U23 und der 1. Mannschaft. Das auch da die Spieler die im Oberligakader nicht spielen oder wenig spielen, ihre Spielpraxis sammeln können. Genauso das ein U23 Spieler wenn er durch Leistung überzeugt in die 1 Mannschaft hochrücken kann, in Absprache mit unseren Trainern natürlich. Ich stehe sehr eng im Kontakt mit unserem 1. Vorsitzenden Giuseppe Ferraro, dass bedeutet das ich das Bindeglied zwischen Spielern, Trainern, Betreuern, Funktionären u.s.w bin. Was auch noch ganz wichtig ist und was wir jetzt versuchen wieder auf die Beine zu stellen ist unsere Jugendabteilung. Da stehe ich mit unserem Jugendleiter oft im Kontakt, dass wir auch da wieder alles auf ein vernünftiges Niveau bringen. Und zum Schluss auch für die Damenmannschaft, sie gehören genauso zum Verein wie alle anderen Mannschaften auch. Ich bin froh das wir ab diesem Jahr eine Damenmannschaft präsentieren können.

In der Sommerpause war immer wieder zu lesen das sich Strukturen intern im Verein verändern oder neu geschaffen werden sollen, was kann man sich darunter vorstellen?

Das bedeutet das wir viele ehrenamtliche Leute im Verein haben die uns tatkräftig unter die Amen greifen. Wir haben jetzt ein Organisationsteam das in verschiedene Abteilungen unterteilt ist, sei es Presse, Marketing, VIP Raum, Spielbetrieb, Buchhaltung, Papierkram, u.s.w . Die ganze Zeit waren diese Sachen auf 2-3 Schultern verteilt, jetzt wird alles strukturiert an die jeweilige Abteilung weitergegeben. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Alle! Ohne diese, wäre uns einiges nicht gelungen !!!

Eine Kritik die seit vielen Jahren zu hören ist, ist die, dass es an einem sportlichen Konzept fehle. Gibt‘s da von dir aus Überlegungen wie man den Verein in Zukunft aufstellen will oder habt ihr da vielleicht schon konkrete Schritte unternommen?

In der Vergangenheit wurden einige Fehler gemacht, so wurde die Jugendarbeit und die U 23 vernachlässigt. Mit dem Ergebniss das man leider nicht mehr auf dem höchsten saarländischen Niveau spielt. Das Ziel soll in den nächsten Jahren sein, wieder mehr Eigengewächse in den jeweiligen Mannschaften unterzubringen. Die Jugendspieler sollen wieder eine Perspektive im eigenen Verein sehen, sei es dann die 1. oder 2. Mannschaft. Wir konnten jetzt im letzten Jahr die U23 in der Landesliga etablieren und versuchen da auch in den nächsten 3-4 Jahren wieder in der höchsten saarländischen Klasse zu spielen. Der nächste ganz wichtige Schritt ist unsere Jugend wieder strukturiert und organisiert aufzustellen, da werden wir in den nächsten Tagen und Wochen des öftern zusammensitzen und ein Konzept entwickeln.

Zum Schluß, wie läuft die Zusammenarbeit mit dem Trainer bisher. Was hast du so für einen Eindruck von Daniel Paulus?

Ich denke mit Daniel haben wir einen sehr jungen ehrgeizigen Trainer bekommen, der richtig Bock auf Fußball hat und das auch versucht unserer jungen Mannschaft zu vermitteln. Die Zusammenarbeit könnte nicht besser sein, wir ergänzen uns sehr gut und es macht richtig Spaß. Er ist ein ehrlicher Typ. Wir stehen fast täglich in Kontakt. Wir sind beide der Meinung das man auf junge regionale Spieler bauen sollte. Es gibt genügend gut ausgebildete und talentierte Spieler in der Region, die in der Oberliga spielen können. Die Nähe macht es einfacher sich mit dem Verein zu identifizieren und bei Borussia Neunkirchen zu spielen kann für junge talentierte Spieler ein großes Sprungbrett sein. Klar geht es nicht nur mit jungen Spielern, aber die Zusammenstellung ist genau so gewollt. Wir haben eine Super Mischung von ganz jungen über erfahrene bis zu alten Füchsen drin.

Mein ausdrücklicher Dank geht an Vincenzo…für die Zeit, für die Mühe und die Bereitschaft!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>