Ratlosigkeit…

IMG_3146Ok, ich muss ehrlich zu geben, ich kämpfe im Kopf seit Tagen mit diesem Bericht… Ich finde, die Überschrift passt sehr gut momentan.
Samstag ging es nach Mainz, zu Schott Mainz. Als Tabellenelfter, relativ langweilig, weil nichts nach oben geht, unten die aber auch nicht wirklich gefährlich sind. Jetzt fragt sich sicher der ein oder andere, warum man sich für solch eine Partie ins Auto setzt und 130km hin und später wieder zurück fährt. Tja, die Antwort darauf ist wohl, dass das das Leben eines Borussenfans ist. Und man samstags auch sonst nichts zu tun hat…..
IMG_3150
Nach gefühlten 25 Baustellen (oder mehr) in Mainz angekommen erwartete uns eine riesige Sportanlage. Das einzige Wissen, dass wir über Schott Mainz vor dem Spiel getankt haben war, dass es der größte Breitensportverein Deutschlands ist. Aber so groß hätte ich dann doch nicht gedacht. Fußball ist dort nur eine Sportart von vielen. Hockeyplatz, Tennisplatz, Multifunktionsplatz, große Halle, alles ist dort auf einem Fleck. Und nicht zu vergessen der Fußballplatz, zu dem wir, nach erfolgreicher Parkplatzsuche, dann gelaufen sind. Überraschenderweise gab es keine Kassen, man konnte einfach so rein. Nach Anpfiff stellte sich dann raus, dass bei Schott Mainz wegen der geringen Zuschauerzahl ein 3-Mann-Team mit Kasse einmal rund läuft und abkassiert.

IMG_3148Nun, zum Spiel folgendes: Paulus trat in Mainz mit größtenteils der Pokalelf an: Flauss – Steis, Becker, Backmann, Kizmaz – Haliti, Cullmann – Jorrin, Iashvilli, Kadrija – Haas. Durch den Ausfall von Dausend grief er also wieder auf das 4-2-3-1 zurück. Die Abwehr gefiel ihm beim Pokalspiel wohl gut, weshalb er sie nicht änderte und Cullmann vor der Abwehr blieb. Dieser hatte IMG_3151am Samstag viel mehr Offensivakzente, die wirklich sehr gut aussahen. Generell muss man sagen, dass wir das Spiel in den ersten 20 Minuten hätten entscheiden können. Viele, sehr viele gute Spielzüge brachten uns einige Chancen, die nicht genutzt werden konnten. Die Gastgeber wirkten etwas überrascht, dass die Borussia so gut ins Spiel kam und benötigte Zeit sich zu sortieren. Hätten  wir in der Zeit das Tor geschossen, hätte das Spiel anders ausgehen können. Aber wie heißt es so schön, hätte der Hund nicht geschissen …..
Und so passierte dann, was passieren musste. In Halbzeit zwei war der Akku der Spieler leer, was zum Teil sicher auch dem nicht ganz lockeren Pokalspiel unter der Woche geschuldet ist, was aber „keine Entschuldigung sein sollte“ (Zitat eines Spielers nach dem Spiel). Schott Mainz kam ins Spiel rein und begann ihr Spiel zu spielen und konnte letztendlich nach vielen guten Szenen in der 70. Minute das 1:0 nach Freistoß erzielen. Zu bemängeln ist sicher, dass in unserem Team einfach große Spieler fehlen, beim Gastgeber war die komplette Abwehr größer, als 9 unserer Feldspieler. Das man da ein Kopfballtor fängt ist dann kein Wunder mehr.
Das 2:0 dann 13 Minuten später, als es aussah, als wäre unsere Abwehr schon zum duschen gegangen. Zwei Mainzer gaaaaaanz allein im Strafraum, Flanke, Tor. Auch der Anschlusstreffer von Backmann half dann nichts mehr.

Ein geschlagener Trainer...

Ein geschlagener Trainer…

So fuhren wir dann nach Gesprächen mit zwei Spielern wieder einmal mit nichts in den Händen nach Hause. die fünfte Niederlage in Folge nach einem super Start. Keiner weiß so genau, woran es liegt, dass nichts mehr geht. Stimmen gegen den Trainer werden lauter, welchen ich mich nicht anschließe! Und alles was bleibt ist die Hoffnung auf bessere Tage und die Erkenntnis: Ratlosigkeit ….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>