11079073_881134328612534_1167572276_nDie Aktionen der letzten Wochen legten sowas wie einen Mantel über das sportliche. Selbst der leidenschaftslose Auftritt am vergangenen Wochenende sorgte die vergangenen Tage kaum für Gesprächsstoff. Dabei war das schon ne Bombe die man da letzten Samstag im VIP-Raum platzen ließ. Gehaltsverzicht der Spieler nach Abstimmung und die, da musste man kein Hellseher sein, sondern bloß die anwesenden Spieler beobachten, war wohl alles andere als eine klare Angelegenheit. Vielleicht ist das eine der Erklärungen für die schwache Leistung der Mannschaft.

Fakt ist mit der gezeigten Leistung von Samstag ist man gegen jeden Gegner in dieser Klasse chancenlos. Auch wenn man sich bisher weitestgehend vom Abstiegskampf fern halten konnte. Das könnte morgen nachmittag um viertel nach fünf schon ganz anders aussehen. Wie auch im vergangenen Jahr ist die Situation brand gefährlich. Die Teams hinten dran Burgbrohl, Idar-Oberstein und auch der morgige Gegner Mechtersheim dürften bei einer weiteren Niederlage der Schwarz-Weissen Morgenluft wittern. Eine Situation die man unbedingt vermeiden muß.

Um so schlimmer das es aktuell gewaltig rumort in den Aktiventeams der Borussia. Der Vorstand mit dem Insolvenzverwalter sind dringend gefragt, Antworten zu geben und Lösungen zu suchen. Was hilft es die Oberliga im Insolvenzplan als Spielklasse halten zu wollen, wenn man am Ende sportlich absteigt. Wie schnell das gehen kann und wie scheinbar unmöglich es ist, nochmal die Wende zu schaffen das hat man bei der Erinnerung an die vergangene Saison noch schmerzhaft im Kopf. Unter all diesen Gesichtspunkten wird das Spiel morgen richtungsweisend. Ein Sieg gäbe für alle Beteiligten Ruhe, eine Niederlage dürfte hektische Betriebsamkeit auslösen. Und Lösungen unter Druck sind meistens nicht die besten.

Es geht also um viel morgen, das sollten sich alle Beteiligten bewusst sein. Der Mannschaft die mal für 90 Minuten vergessen muß, was aussenrum alles läuft. Für den Vorstand, dem klar sein muß das die Mannschaft die nötige Ruhe und Unterstützung braucht und uns Fans den klar sein muß das es nur zusammen auch in der nächsten Saison Oberligafußball geben kann. Jetzt zählen keine Käfer oder Personalentscheidungen, sondern nur noch drei Punkte morgen…irgendwie. 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>