Vier neue Gesichter sind da und ungewöhnlich viele alte…

Was die Saarbrücker Zeitung heute morgen meldet, war in den letzten Tagen spürbar überfällig. Schon am Sonntag wird es das erste Spiel der neuen Saison geben. Ein Benefizspiel zugunsten der Borussia, auf Einladung des SV Bliesen. Insofern war zu erwarten das da was kommt. Angemessen einer Trainer und Spielerbekanntgabe wäre aber sicherlich die Veröffentlichung auf der vereinseigenen Seite gewesen.

A-Jgd RL Südwest 13/14, 1. FC Saarbrücken - FK 03 Pirmasens 3:0 in Saarbrücken, Kunstrasen FC-Sportfeld © 2014 Dennis Merl

Robin Scheid

Lange hat sich der Verein schwer getan bei der Trainersuche, zwischenzeitlich hielten sich andere Namen hartnäckig. Nun wird es also Michael Petry versuchen. Die Bedingungen für seine erste Cheftrainerstelle im Männerbereich könnten kaum schwerer sein. Immerhin ein Großteil des Kaders der letzten Saison bleibt erhalten. Sollten die Becker Brüder und Julian Kern noch unterschreiben steht wohl der Großteil. Lediglich Armend Haliti fehlt in der Auflistung. Die Abgänge ersetzen sollen bisher vier Neuverpflichtungen. Für das Tor Robin Scheid, der 20jährige kommt von der zweiten Mannschaft des FCS. Vor zwei, drei Jahren brachte er die Borussenmannschaft im FC Sportfeld schier zur Verzweiflung. Von der Statur her nicht der typische Torwart, aber einer den man nicht extra motivieren braucht. Er ist in der Saarbrücker Fanszene zu Hause, ihm wird man Borussia nicht erklären müssen. War er auch bei der Aktion 1000plus X der erste Nicht Borusse in der Fotoserie…aus eigenem Antrieb. In Saarbrücken kam er zumeist nicht über die Rolle des zweiten Torwarts hinaus. Aber nach den Abgängen von Sebastian Flauss und Robert Lehmann ist der Handlungsbedarf akut. Im Moment sieht es so aus, als sollte er sich mit Francesco Rino letzte Saison Torwart der 2.Mannschaft um den Platz im Tor streiten.

Kamil Czermurzynski kommt ebenfalls aus der 2.Mannschaft des FCS. Zuletzt kam er auf 19 Einsätze, was so im Schnitt seiner bisherigen Oberligajahre liegt. Mit seinen 23 Jahren kann der Abwehrspieler auf fünf Spielzeiten zurückschauen. Mit knapp 19 wurde er von Melori Bigvava in Köllerbach gefördert. Czermurzynski kann auf der Rechtsverteidiger – als auch Innenverteidigerposition spielen. Neben Vituzzi der gesetzt sein dürfte steht bisher noch Marc Leibold auf der Innenverteidigerposition in Konkurrenz. Auf rechts dürfte Culle gesetzt sein. Sollten die beiden Becker Brüder noch unterschreiben, gäbe es aber mit Albert (Innenverteidiger) und Boris (Rechtsverteidiger) deutlich mehr Optionen für den Trainer. Links wäre Julian Kern gesetzt, Abdul Kizmaz mittlerweile einer der dienstältesten Borussen wäre auch denkbar. Defensives Mittelfeld Yannick Bach oder einer, vielleicht auch beide Becker Brüder.

Kamil Czermurzynski

Kamil Czermurzynski

 

Im Mittelfeld spielt der dritte Neuzugang, der vielleicht spannenste Transfer. Zwar kommt der 23 jährige Cordt Andreas Flätgen, der die amerikanische Spielertradition fortführt von der U-23 aus Elversberg, wechselte aber erst im vorigen Sommer vom deutlich klassentieferen SV.St.Ingbert an die Kaiserlinde. Zu Buche stehen 18 Einsätze und ein Tor, was er natürlich gegen Borussia Neunkirchen erzielte. Er ist sowohl im offensiven, als auch im linken Mittelfeld einsetzbar. Er dürfte eher als Back up gedacht sein, denn mit Schmitt, Bach, möglicherweise Kizmaz oder Kadrija sollten andere die Nase vorn haben. Rechts sollte Jens Kirchen gesetzt sein. Das Mittelfeld bleibt gut bestückt. 

Für den Sturm wurde Moussa Dansoko verpflichtet. Der 1.80 m Stürmer kommt vom SC Halberg-Brebach, wohin er im vergangenen Sommer aus Idar-Oberstein wechselte. Dansoko ist kein Unbekannter spielte auch fünf Jahre in Elversberg. Der 24jährige dürfte der erste Spieler mit malischen Wurzeln sein (schreibt man das so?). Nach bisherigen Stand der Dinge dürfte er als Stammspieler verpflichtet wurden sein, denn nach dem Abgängen von Haas und Dausend bleibt eigentlich nur noch Ljaic oder Kizmaz im Sturm. Dansoko spielte bisher 69 mal in der Oberliga und viermal in der Regionalliga West. 6 Vorlagen und 11 Tore stehen auf seinem Konto.

Der Artikel lässt die Frage offen ob noch was passiert. Die Tatsache das man N´Ganvala am Ellenfeld gesehen haben soll, lässt darauf schließen das man nochmal aktiv wird.

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>