Borussia ist tot, es lebe Borussia

11079073_881134328612534_1167572276_nKnapp geschafft , ist auch geschafft. Doch ich möchte jetzt eigentlich keinen emotionalen Rückblick mehr schreiben, ich denke das hatten wir in der vergangenen Woche alle zur Genüge. Die Bilder und das kleine Video die weiter unten folgen sagen eh mehr als ich mit Worten hier ausdrücken könnte. 

Insofern nutze ich die Möglichkeit eher ein wenig zur Nachbetrachtung. „Der Südwesten hält zusammen, weil Eure Alte Liebe weiterleben muss – Szene KL“. So konnte man es auf der Spiesser Kurve lesen. Die Lautrer Ultras fassten damit zusammen was die ganze Woche über ablief. Ob die kleinen Vereine der Region oder eben die Ultras, Fans und Blogger der großen Vereine. Die Solidarität mit Borussia war unglaublich und wahrscheinlich so auch einmalig. „Getrennt in den Farben, Vereint in der Sache“ so in etwa kann man das beschreiben. In Zeiten in denen die Diskussionen um Werte, Traditionen und Kommerz immer neue Höhepunkte erfahren, war es um so schöner zu erleben welch Stellenwert die Borussia im südwestdeutschen Fußball immer noch geniesst. Weiterlesen

„Alte Liebe lebt“ – Aktion 1000 + X

blaUnter dem Motto „Alte Liebe lebt“ rufen Fans und Mitglieder zur Aktion 1000 + X auf. Vermutlich jeder der mit dem Herzen an diesem Verein hängt, macht gerade schwere Stunden durch. Die Angst das es für Borussia sehr sehr eng wird spürt man in Gesprächen und Mails. Wir wollen uns aber nicht von der Angst treiben lassen und stattdessen uns gegenseitig Mut machen und unserem Verein so gut nur irgend möglich helfen. Deshalb haben wir beschlossen die Aktion 1000 + X ins Leben zu rufen. Wir wissen das Ziel ist ambitioniert, aber wir glauben das es durchaus möglich ist. Wenn jeder der für diesen Verein irgendwas übrig hat am kommenden Samstag ins Ellenfeld kommt, dann ist ein starkes Zeichen an Sponsoren und Öffentlichkeit möglich. Nebenbei würde uns ein solches Erlebniss wohl allen Kraft für die kommenden schweren Wochen und Monate geben.

Nicht nur neben den Platz geht es für den Verein um alles, auch auf dem Rasen spürt man die angespannte, ungewisse Situation. Es wäre also auch ein starkes Signal an die Mannschaft, wenn Neunkirchen und die Region zusammenrücken würde und den Spielern den Rücken stärkt. Wir glauben ganz fest an euch Neunkircher, likt den Beitrag, macht Werbung, erzählt es Freunden, Arbeitskollegen, Bekannten, Mitschülern, einfach jedem der euch bis Samstag begegnet. „ALTE LIEBE LEBT“…