Die neue Saison ist schwer einzuschätzen. Wichtig ist ein guter Start! – Interview mit Benny Früh

Hallo Benny…zu Beginn vielleicht mal eine kurze Vorstellung deinerseits. Was machst du beruflich, in welcher Region bist du zu Hause ect.?

Ich bin von Beruf Verwaltungsfachangestellter.
Wohne aktuell in Weilerbach, das ist in der Nähe von Kaiserslautern.

Du hast deine erste Seniorensaison in Hohenecken gespielt, ist der TuS auch dein Heimatverein?

Nein mein Heimatverein ist die TSG Trippstadt. Ich habe in meiner Kindheit in Stelzenberg gewohnt. Da wir dort keine Mannschaft hatten, bin ich dann zu einer Mannschaft in den Nachbarort gegangen, wo mein Vater auch Trainer war. Dieser Nachbarort ist Trippstadt.

Was hat dich dann zum TuS geführt, der Verein hatte damals eine starke Mannschaft. Warum konnte man in Hohenecken das Niveau nicht halten?

26676Ich bin in der C-Jugend dann zum TuS 04 Hohenecken gewechselt. In meinem 2. Jahr A – Jugend hat mich dann der damalige Trainer der ersten Mannschaft, Matthias Hamann ( Bruder von Dietmar Hamann) in die erste Mannschaft geholt. Damals spielten wir Verbandsliga. Im nächsten Jahr sind wir dann mit Hohenecken in die Oberliga aufgestiegen. Das erste mal in der Vereinsgeschichte. Matthias Hamann war zu dieser Zeit bei Hessen Kassel. Er hatte mich zu einem Probetraining eingeladen. Der Wechsel hat aber leider nicht stattgefunden.

Warum wir das Niveau in der Oberliga nicht halten konnten?
Wir hatten einfach nicht die richtige Mannschaft dazu. Zwischen Verbandsliga und Oberliga ist es eben nochmal ein Riesenschritt. Dann kam auf Hohenecken im Winter die Insolvenz zu. Dies hat irgendwie zu der Saison gepasst. Peter Rubeck wurde dann im Winter Trainer, aber nur 2 Monate, weil er für die nächste Saison beim SVN Zweibrücken unterschrieben hatte. Als er dies dem Verein mitteilte wurde er gefeuert. Wir hatten einfach mit dieser Mannschaft, die menschlich Top war, in der Oberliga keine Chance! Wir haben zwar ein paar Punkte geholt (17 Punkte), aber mehr war auch nicht drin.

Dafür hat dich Peter Rubeck nach Zweibrücken geholt. Nicht wenige stoßen sich an der Art von Rubeck an der Seitenlinie. Was kannst du über den Trainer Peter Rubeck erzählen…?

Ja im darauffolgenden Jahr nach dem Abstieg habe ich noch 2 Wochen in Hohenecken die Vorbereitung unter Trainer Karl Heinz Halter mitgemacht, bevor mich Peter Rubeck nach Zweibrücken geholt hat. Was ich über Peter Rubeck sagen kann? Ohje….. Das ist eine ganze Menge. Ich meine ich habe unter ihm 5 Jahre gespielt. Peter Rubeck ist einer der besten Trainer unter denen ich jemals trainiert habe. Er ist total fussballbekloppt, im positiven Sinne. Er kennt alle Spieler, alle Vereine. Unter ihm habe ich ein Riesenschritt gemacht, fußballerisch wie auch taktisch und menschlich.

In Zweibrücken warst du absoluter Stammspieler bis zu deiner schweren Verletzung im Spiel gegen Eintracht Trier. Warum war danach Schluß in Zweibrücken?

Ja ich wurde direkt Stammspieler und habe bis zu meiner Verletzung in all den Jahren vielleicht 5 Spiele verpasst. Nach meiner Verletzung im Spiel gegen Trier konnte ich die komplette Rückrunde nicht mehr spielen. Ich wollte in der nächsten Saison dann einfach mal etwas neues ausprobieren, eine neue Herausforderung. Ob das im Endeffekt die richtige Entscheidung war weiß ich nicht.

Du bist nach Morlautern gewechselt, sicherlich ambitioniert aber einige Klassen tiefer. Leider war nicht herauszufinden wie es dort sportlich für dich lief?

Benny beim SV Morlautern

Benny beim SV Morlautern

Ja der SV Morlautern ist ein aufstrebender Verein. Sie haben einen bekannten Trainer, Karl Heinz Halter, einen guten Sponsor und eine gute Mannschaft. Ja der Unterschied zur Oberliga ist natürlich sehr groß gewesen. Morlautern ist ein Verein, der noch sehr einem Dorfverein ähnelt. Dass ist nicht im negativen Sinne gemeint.
Ich meine in Zweibrücken haben sich die Spieler auch auf einem hohen Ross bewegt.
Die sportlichen Erfolge in Morlautern waren auch sehr gut. Wir sind in der Landesliga Meister geworden mit 20 Punkten Vorsprung und haben kein Ligaspiel verloren. Im Pokal sind wir im Halbfinale unglücklich an Arminia Ludwigshafen nach Elfmeterschießen gescheitert. Von daher war es sportlich wirklich gut. Wer weiß wie oft ich noch Landesligameister werde ( Lach)

Aber irgendwie klingt das alles nach einem aber? ^^

Ja das aber gibt es schon. Deswegen hat es mich ja auch wieder in die Oberliga gezogen.
Ich meine wenn man 5 Jahre in Zweibrücken auf hohen Niveau gespielt hat, alles hinterher getragen bekommen hat, seine Trainingsklamotten gewaschen bekommen hat, sich jedes Training beweisen muss und dann klassentiefer wechselt dann ist das natürlich eine Art Kulturschock.
Ich habe in dem Jahr die Oberliga genau verfolgt und wollte wieder zurück. Trotzdem muss ich sagen war das Jahr in Morlautern trotzdem sehr gut. Ebenfalls ist Morlautern nicht weit weg von meinem Wohnort. Da war natürlich der Aufwand viel geringer.

In der letzten Saison gab es lange einen Zweikampf um die Meisterschaft, wie schätzt du die neue Saison ein. Wird die Liga noch einmal ausgeglichener oder ist Salmrohr jetzt mehr oder weniger DER Topkandidat auf den Aufstieg?

Gute Frage. Letztes Jahr war es ja ein Zweikampf.
Ich denke wer letztes Jahr ganz vorne dabei war wird dieses Jahr auch wieder Topfavorit sein.
Dazu kommt noch Hauenstein. Die neue Saison ist schwer einzuschätzen.
Wichtig ist ein guter Start.

1949959_m3msw493h280q75s1v39671_pm-Benny_Frueh-jpg_2421_5332Wenn du es schon ansprichst, der Spielplan scheint auf den ersten Blick besonders schwer für Borussia. Starke Gegner früh in der Saison, dazu die neuzusammengestellte Mannschaft wie spricht man in der Mannschaft über das Thema?

Ich muss ehrlich sagen, ich habe mich mit dem Spielplan auch noch nicht so richtig beschäftigt.
Wir sind noch weit weg vom ersten Spiel. Die Mannschaft ist noch nicht komplett, muss sich noch einspielen.

Du bist Abwehrspieler, was sind deine Stärken die du einbringen kannst?

Als Abwehrspieler ist es natürlich erst mal wichtig gut zu verteidigen. Desweiteren muss man auch nach vorne in den Angriff gut mitarbeiten. Die Stärken von mir sollen andere beurteilen. Trotzdem denke ich dass ich der Mannschaft auch durch meine Erfahrung weiterhelfen kann.

Gab es eigentlich ausser aus Kassel auch andere Angbote für höherklassigen Fussball?

Mit Homburg stand ich vor meinem Wechsel nach Zweibrücken in Kontakt.

Du hast den Trainer C-Schein als Lehrgangsbester gemacht, eine Option für die Zeit nach der Spielerkarriere?

Auf jedenfall! Diese Funktion will ich definitiv irgendwann ausüben.

Du hattest am Samstag Heimpremiere im Ellenfeld, dazu gleich mit der Mutter aller Saarderbys. Wie wars für dich, habt ihr danach noch ordentlich gefeiert?

Ne gefeiert wäre übertrieben! Wir haben uns sehr gefreut. Nach dem Spiel haben wir noch mit ein paar Fans zusammen gesessen und dann bin ich heim.

Dankeschön das du dir die Zeit genommen hast, viel Glück für die neue Saison, noch irgendwelche letzten Worte oder Grüße?

Zuerst danke auch an dich. Die Seite ist Top! Ich hoffe dass die Fans uns so unterstützen wie gegen Saarbrücken und dass wir eine gute Runde spielen.

Neuzugang Benny Früh

Als zweiten Neuzugang nach Benjamin Ludwig präsentierte man mit Benny Früh einen weiteren Abwehrspieler. Früh der aus Weilerbach stammt, ist mit seinen 26 Jahren schon ein sehr erfahrener Spieler. In seiner ersten Seniorensaison für seinen Heimatverein dem TuS Hohenecken feierte er schon eine Verbandsligameisterschaft und damit den Aufstieg in die Oberliga Südwest. Dort kam er immerhin auf 20 Einsätze, darunter auch 6 unter Trainer Peter Rubeck, der damals ein kurzes Intermezzo in Hohenecken feierte. 1949959_m3msw493h280q75s1v39671_pm-Benny_Frueh-jpg_2421_5332Dennoch stand am Ende der Saison der Abstieg. Es folgte ein weiteres Jahr Verbandsliga, bevor Peter Rubeck Benny Früh zum gerade frisch aufgestiegenen SV Niederauerbach holte. Es folgten 3 1/2 erfolgreiche Jahre mit insgesamt 119 Oberligapartien und 5 Toren. Bis zu jenem 28.Februar 2012 als er sich in einem Testspiel gegen Eintracht Trier den Fuß umknickte, sich zwei Aussenbänder abriss und das Syndesmoseband anriß. Letztere Verletzung stellte man erst nach einer Rehamaßnahme fest, so das statt des Comebacks Gips an den Fuß kam. Ergebniss: die Muskulatur schwand, der Fuß wurde steifer, es folgten Monate in denen er beim FCK – Fitnesstrainer Thomas Neubert in Ramstein fleissig Rehamaßnahmen durchzog. Dennoch endete die Zeit beim SVN ohne weiteren Einsatz, es folgte der Wechsel zum Landesligisten SV Morlautern. Unter dem Ex Borussen Coach Karl-Heinz Halter war Früh wieder gesetzt und schaffte erneut eine Meisterschaft, wenn auch nur eine in der Landesliga. Diese Zeit nutzte Benny Früh aber auch um seinen Trainer C-Schein zu absolvieren, den er als Lehrgangsbester abschloß und damit automatisch die Qualifikation für den B-Schein schaffte. Benny Früh war Kapitän des SVN Zweibrücken, gilt als sehr fairer Spieler der laut transfermarkt.de nur eine gelbe Karte in insgesamt 139 Oberligapartien bekam. Seine Stammposition ist die als linker Aussenverteidiger, aber er gilt als flexibel einsetzbar. Mit 1,84m Körpergröße ist er sicherlich nicht der längste für einen Abwehrspieler, dafür sagt man ihm aber großes Laufpensum und extreme Zweikampfstärke nach.

Fazit: im Moment wäre wohl jeder Abwehrspieler eine Verstärkung…aber mal fern der Tatsache das man eben eine komplett neue braucht, sollte Benny Früh so oder so eine sein. Er kann auf einen recht großen Erfahrungsschatz zurückblicken, kennt die Liga, gilt als Charakterfest und bodenständig und dürfte wenn er zu alter Stärke zurückgefunden hat schnell zu einem Leader in der Mannschaft werden. Das er dazu noch recht flexibel einsetzbar ist, macht die Geschichte nur runder.