Torspektakel im Ellenfeld…

bierbudeWann gewann Borussia das letzte Mal sieben zu null im Ellenfeld? Ein wenig mehr als zehn Jahre ist es her, es war der 24.04.2004 gegen wen anderes als Wormatia Worms. Damals wie heute war es ein irres Spiel. 2004 war man kurz vor Saisonende Tabellendreizehnter und haute mit Worms den Tabellenvierten weg. Diesmal gab es die Hiobsbotschaft unter der Woche vom Verband und dazu die schon traditionell schnelle Schelte vom Umfeld nach einer schwachen Partie in Völklingen. Die Mannschaft antwortete stark… Weiterlesen

Blick auf Pfeddersheim…

Update: der Bericht stammt noch von der eigentlichen Ansetzung, seitdem spielte die TSG nur einmal, am vergangenen Wochenende verlor man mit 2:1 in Völklingen.

Dank der kleinen Siegesserie hat sich Borussia auf den vorderen Tabellenplätzen etabliert, denn wenn gleich die Tabelle aktuell sehr verzerrt daher kommt, haben die Teams mit weniger Spielen noch direkte Duelle mit der Konkurrenz auszutragen. Inwieweit das ganze irgendwann auch Wettbewerbsverzerrung ist, liegt wohl im Auge des Betrachters, aber Hauenstein genauso wie der FKP dürften jetzt unheimlichen Siegesdruck spüren, will man nicht schon früh vom Aufstiegszug abgehangen werden. Insofern hat Borussia im Vergleich momentan eine ganz angenehme Situation, die mit dem Heimspiel gegen die TSG Pfeddersheim nicht unbedingt schlechter wird. Weiterlesen

nächste Aufgabe Pfeddersheim…

Beim letzten Gastspiel in Pfeddersheim war Stefan Kuntz noch Trainer der Schwarz-Weissen, die Meisterschaft das erklärte Ziel und ein Auswärtssieg eine Frage der Höhe. 4:1 schlug man den Absteiger, entsprechend ausgelassen gestaltete sich die Rückfahrt im Fanbus. 12 Jahre später sehen die Voraussetzungen anders aus.

Von der Meisterschaft redet in diesem Jahr keiner mehr und wer doch vor der Saison damit geliebäugelt hat, dürfte nach den ersten zwei Spielen wieder geerdet sein. Von einem Fehlstart kann trotzdem noch keine Rede sein, dafür muß man schon 6-8 Spieltage ins Land ziehen lassen und mal ehrlich ein Sieg am Samstag und die schwarz-weisse Fussballwelt sieht schon wieder ganz anders aus. Möglich ist er allemal…

Der Aufsteiger aus Pfeddersheim blieb bisher ebenfalls sieglos, nach einem überraschenden Remis zum Auftakt gegen Zweibrücken, gab es letzte Woche eine 3:1 Niederlage in Mechtersheim. Trainer Norbert Hess monierte in beiden Spielen das die Mannschaft den Start verpennte und nur mit Glück die Anfangsphasen ohne Gegentor überstand. Gerade im Spiel gegen Zweibrücken konnte man froh sein das die Rubeck Elf ihre zahlreichen Chancen nicht nutzen konnte. Besser machte es die TuS Mechtersheim die bis auf wenige Ausnahmen Einbahnstrassenfussball ablieferte und sich Großchancen bald im Minutentakt erspielte. Pfeddersheim konnte kaum für Entlastung sorgen, wobei sich beide Aussenverteidiger als Schwachstellen der Abwehr entpuppten. Weiterlesen